Alle 11 Minuten findet ein Bewerber seinen Traumjob!?

Die Digitalisierung verändert die Welt. Und damit auch das Recruiting. Wer sich einmal damit beschäftigt, wie Partnersuche im Netz aktuell stattfindet, wird schnell fündig. Vom Eliteportal bis hin zu Tinder ist alles dabei und erfreut sich größter Beliebtheit.  Aber was genau löst diesen Reiz aus? Ob es die Einfachheit des Prozesses oder auch die Anonymität der User Ist: Ein Wisch nach links oder rechts entscheidet über Match oder geht gar nicht. Und weiter geht die anonyme und versteckte Suche nach dem Traumpartner. Ganz identisch ist es bei der Jobsuche. Während viele noch glauben, dass Bewerben eine Sache der Jobsuchenden ist, hat sich das Verhalten auf dem Arbeitsmarkt ganz entscheidend verändert. Wer heutzutage eine alte Homepage oder Onlinepräsenz hat, wird es ganz schnell merken. Hinzu kommt dann noch die Bewertung auf einem Arbeitgeberportal und schon ist das Image des Unternehmens gemacht. Ihnen gehen also die Bewerber bereits verloren, bevor Sie Kontakt aufnehmen können. Und genau das kostet Sie die Talente der Zukunft. Begriffe wie Employer Branding werden hier schnell genutzt und wieder zur Seite gelegt. Was ist mit Google for Jobs? Sind Ihre Prozesse des Recruiting zu Ende gedacht? Genau hier sollten Sie jetzt angreifen und mit klarer Strategie auf die Jobsuchenden zugehen und sich mit Ihrem Unternehmen bei selbigen bewerben. Sorgen Sie dafür, dass Sie online gefunden werden und der Jobsuchende sich bereits ab dem ersten Klick für Sie entscheidet. Wer einmal aussortiert, oder weggewischt wurde, wird so schnell nicht wiederkommen. Für den ersten Eindruck hat man noch immer keine zweite Chance.