AgroBrain beschreitet neue Wege und revolutioniert das Recruiting einer gesamten Branche

Am vergangenen Montag blickte die gesamte Agrarbranche gespannt nach Montabaur. Vor historischer Schlosskulisse feierte AgroBrain als eines der führenden Karriere- und Bildungsportale mit dem 1. Digitalen Agrarkarrieretag die Premiere eines einzigartigen Live-Events im landwirtschaftlichen Bereich. Die Idee bestand darin, die klassische Jobmesse zu digitalisieren und Arbeitgeber und Berufseinsteiger online zusammenzuführen. „Wir möchten unsere Branche aus ihren alten Strukturen befreien und dorthin bringen, wo sie hingehört.“, sagte ein überzeugter Stefan Krämer und ließ damit keine Zweifel am innovativen Digitalkonzept aufkommen.
Dem Geschäftsführer von AgroBrain standen mit der Akademie Deutscher Genossenschaften ADG und dem VDL Bundesverband e.V. starke Partner unterstützend zur Seite. Auch bei der technischen Umsetzung wurde nichts dem Zufall überlassen. Begleitet wurde die Veranstaltung von einem professionellen Medienunternehmen samt modernsten Übertragungstechnologien. Eröffnet wurde der 1. Digitale Agrarkarrieretag von Chris Schmidt, u.a. bekannt als TV- und Radiomoderator bei Telekomsport und RPR1. Schmidt führte souverän durch die vierstündige Sendung, die die Zuschauer im Livestream über Facebook und YouTube verfolgen konnten. Durch eine reichweitenstarke Marketingkampagne erreichte AgroBrain mehr als 250.000 Personen rund um den 1. Digitalen Agrarkarrieretag. Davon waren mehr als 4.000 Personen aktiv an Beitragsinteraktionen, wie bspw. „Gefällt mir“-Angaben oder Kommentaren, beteiligt. Weitere zweihundert Studierende verfolgten das Geschehen gespannt mit Kommilitonen bei organisierten Public Viewings an ausgewählten Hochschulstandorten.
Zu sehen gab es ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm, bestehend aus Expertendiskussionen, Unternehmensvorstellungen, Präsentationen individueller Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten sowie praktischen Tipps für Bewerber. Durch die Interaktionsmöglichkeiten über Social Media hatten interessierte Zuschauer die Chance, Fragen während der Sendung live ins Studio zu stellen, die Moderator Chris Schmidt zeitgleich auf einem Tablet angezeigt wurden – eine konsequente Einhaltung digitaler Kommunikation. Die Gästeliste war lang und konnte sich sehen lassen. Neben teilnehmenden Unternehmen und Genossenschaften fanden sich Karriereberater sowie Vertreter führender Branchenmedien im eigens für diesen Tag errichteten Filmstudio auf Schloss Montabaur ein. Nicht anwesende Gesprächspartner konnten sich durch einen Videoanruf via Skype problemlos aus dem eigenen Büro oder Konferenzraum hinzuschalten und am Expertenpanel teilnehmen.

Bei der VDL Campus Challenge hatten teilnehmende Hochschulen die Chance, sich ein exklusives und zweitägiges Coaching von den Karriereprofis von AgroBrain für ihre Studierenden zu sichern. Im Split-Screen-Modus sahen die Zuschauer spannende Quizrunden mit raffinierten Fragen aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Der Jubel im Hörsaal war dementsprechend groß, als die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn am Ende der Sendung als Sieger feststand.
Das Fazit aller Beteiligten fällt einstimmig aus: Innovative Ansätze werden auch in der sonst eher als konservativ angesehenen Agrarbranche durchaus positiv angenommen. Eine Fortsetzung im kommenden Jahr ist längst beschlossene Sache. Am 29. Oktober 2018 wird der 2. Digitale Agrarkarrieretag stattfinden. Wer die Premiere des 1. Digitalen Agrarkarrieretags verpasst hat, kann sich die Wiederholung jederzeit und in voller Länge im Re-Live unter www.digitaler-agrarkarrieretag.de ansehen.
Weitere Informationen:
www.agrobrain.de
www.digitaler-agrarkarrieretag.de

Hinterlasse einen Kommentar